Telefon
0221/54 22 88
Untersuchung auf altersbedingte
Makuladegeneration

 

Was ist die altersbedingte Makuladegeneration?

Die Makula – oder „gelber Fleck“ – ist der zentrale Bereich der Netzhaut, die Stelle des schärfsten Sehens. Hier findet ein intensiver Stoffwechsel statt, dessen Abbauprodukte durch die unter der Netzhaut liegende Aderhaut abgebaut werden. Im Alter kann es hierbei zu Störungen kommen, die bei vielen Patienten zu Ablagerungen und später zu Funktions­einbußen führen. Dies bezeichnet man als „altersabhängige Makula­degeneration“ AMD. Es treten dann eine Sehver­schlechterung und/oder verzerrtes Sehen in der Mitte des Gesichtsfeldes auf.

Eine Heilung der Erkrankung ist bis heute nicht möglich. In vielen Fällen aber kann eine Therapie das Fortschreiten stoppen oder verlangsamen. Da zerstörte Sehzellen nicht ersetzt werden können, ermöglicht nur eine frühzeitige Diagnose, rechtzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten.

 

Wie erkennt man die altersbedingte Makuladegeneration?

Bei der Früherkennung der Makuladegeneration findet eine Spiegelung der Netzhaut mit erweiterter Pupille statt. Hinzu kommen eine Feststellung der Sehschärfe sowie die Prüfung auf verzerrtes Sehen mit dem sogenannten Amsler-Netz. Die Fachgesellschaften empfehlen eine Untersuchung ab dem 60. Lebensjahr.

Die Früherkennung ist
• völlig schmerzfrei,
• dauert etwa 30 Minuten zusätzlich.

Nach der Untersuchung dürfen Sie für drei Stunden nicht Auto fahren.

 

Wie behandelt man die altersbedingte Makuladegeneration?

In den Frühstadien kann es angeraten sein, eine Kombination aus Vitaminen und Spurenelementen einzunehmen. Auch in fortgeschritteneren Stadien bestehen oft Möglichkeiten zur Behandlung. Meist wird dabei die Eingabe von Medikamenten ins Augeninnere durchgeführt.

 

Was kostet die Früherkennung?

Die Früherkennung der altersbedingten Makula­­degeneration wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Bei dieser Untersuchung handelt es sich um eine „Individuelle Gesundheitsleistung“, deren Kosten in Höhe von 26 Euro* vom Patienten getragen werden müssen.

* Der Betrag setzt sich zusammen aus
1 1,50 € (GÖÄ 1225 Faktor 1,63) + 14,50 € (GÖÄ 1242 Faktor 1,63 )

Veränderung des Sehens durch AMD

Gesundes Sehen

Frühstadium der AMD

Spätstadium der AMD